Logo Demenz Support Stuttgart gGmbH
Aktuell

demenz 18 - Essen und Trinken

demenz 18 - Essen und Trinken

Essen & Trinken: Das ist mehr als pure Nahrungs­auf­nahme, notwendig, um unsere biolo­gi­schen Funktionen aufrecht­zu­er­halten. Essen & Trinken: Das ist Lust am Schlemmen, Genus­ser­leben über Augen, Nase und Gaumen, Lebens­freude. Ausrei­chend und gut essen und trinken zu können, das stellt für viele Menschen ein unver­zicht­bares Stück Lebens­qua­lität dar. Und was nicht vergessen werden darf: Gemeinsam zu essen und andere zum Essen einzu­laden hatte schon immer eine zentrale soziale Funktion im Mitein­ander der Menschen.

Wir haben uns umgeschaut, wie mit dem Kochen, dem Essen und allem, was dazuge­hört, an Orten umgegangen wird, an denen Menschen mit Demenz leben. Dabei sind wir engagierten Köchen, Demenz­be­trof­fenen, Angehö­rigen, Alltags­be­glei­tern und Heimlei­tungen begegnet.
Wir konnten einen promi­nenten und TV-bekannten Sterne­koch für eine nicht ganz alltäg­liche Aktion in einem Pflege­heim gewinnen und einen anderen dazu befragen, warum er sich ganz bewusst dafür entschieden hat, in Pflege­ein­rich­tungen zu kochen.
In mehreren Beiträgen sind wir der Frage nachge­gangen, welche Rolle das Essen als soziale Aktivität spielt und welche Bedeutung es im Kontext des Lebens­laufs für die Menschen hat. Den Alltag unter­bre­chen und auch einmal auswärts essen gehen: für die meisten Menschen etwas selbst­ver­ständ­li­ches.
Wie geht es aber Demenz­be­trof­fenen und ihren Angehö­rigen, wenn auch sie dies tun? Wir berichten von Erfah­rungen.
Zum Essen gehört auch Trinken. Das kann auch ein Gläschen Bier oder Wein sein – oder mehr. Grund genug, sich einmal des Themas Demenz und Alkohol anzunehmen.
Das Heft » bestellen

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Demenz Support Stuttgart ist eine Tochter der

Logo Gradmann-Stiftung