Logo Demenz Support Stuttgart gGmbH
Aktuell

„Demenz – Ende der Selbst­be­stim­mung?“

„Demenz – Ende der Selbstbestimmung?“

„Das hat mich tief beein­druckt, das habe ich zuvor so noch nicht erlebt.“ Solche und ähnliche Stimmen waren am 24. November unter den mehr als 300 Besuchern im überfüllten Saal der Hamburger Handwerks­kammer zu vernehmen, die zur öffent­li­chen Tagung des Deutschen Ethikrates zum Thema Demenz gekommen waren.

Vor und nach den Vorträgen namhafter Experten, darunter u.a. Prof. Ursula Lehr, Prof. Andreas Kruse und Prof. Rolf-Dieter Hirsch, kamen Christian Zimmer­mann und Helga Rohra als in einem jüngeren Lebensalter von einer Demenz Betrof­fene in einen Gespräch "in eigener Sache" zu Wort, das Peter Wißmann (Demenz Support Stuttgart) moderierte.
"Es gibt ein Leben nach der Diagnose" formu­lierte Christian Zimmerman
Noch ungewohnt, zutiefst berührend und in Zunkunft hoffent­lich zur Selbst­ver­ständ­lich­keit werdend - so das Fazit zahlrei­cher Tagungs­be­su­cher über diese Erfahrung.
Presse­mit­tei­lung des deutschen Ethikrats Berich: pw

Newsletter

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter und bleiben Sie auf dem Laufenden.


Demenz Support Stuttgart ist eine Tochter der

Logo Gradmann-Stiftung